YOUR FLORENCE EXPERIENCE

FINE ARTS AND
CULTURE ACADEMY

schmuck

Schmuck

Schmuckkurse finden in einem Atelier im historischen Zentrum von Florenz statt, das die Welt des Schmucks und der hochwertigen Handwerkskunst einführt. Warum aber einen Schmuckkurs in Florenz machen? Denn Florenz war schon immer ein berühmtes Kunst- und Kunsthandwerkszentrum von hoher Qualität, auch in Schmuck und Goldschmiede, wie die berühmten Juweliere auf dem Ponte Vecchio und die zahlreichen Museen beweisen. Die Schmuckabteilung des Museo degli Argenti im Palazzo Pitti enthält Schätze aus Silber, Gold und Edelsteinen der Familie Medici, die von den größten Goldschmiedekünstlern der Welt in den wichtigsten Ateliers des 13. Jh. bis in die Gegenwart produziert wurden. Es ist einer der meistbesuchten in Italien und alle Künstler, die nach Florenz kommen, dürfen die Gelegenheit nicht versäumen, es zu sehen. 
- Stundenplan: Montag bis Freitag 9.00-13.00 Uhr / 14.00-16.00 Uhr. 
- Teilnehmer können während des ganzen Jahres jeden Montag den Kurs beginnen. Da jedoch nur acht Plätze zur Verfügung stehen, müssen Anfragen frühzeitig gemacht und die Verfügbarkeit bestätigt werden. 
- Kurse können sowohl von Anfängern als auch von Teilnehmern besucht werden, die das Thema bereits kennen und sich spezialisieren oder ihre Fähigkeiten verbessern möchten. Die Programme können von einem Einblick bis zur hochspezialisierten professionellen Ausbildung reichen. 
- Der wöchentliche Kursplan beinhaltet 30 Stunden praktische Schmuckherstellung für mindestens 2 Wochen und maximal 3 Monate. Es ist ein Lehrer jede 4 Teilnehmer vorgesehen. 
- Persönliche Arbeitswerkzeuge werden von der Schule zur Verfügung gestellt. 
- Während der gesamten Dauer des Kurses wird ein persönlicher Arbeitsplatz zugewiesen.
- Gemäß dem gemeinsam mit dem Lehrer erarbeiteten Projekt sind unedle Metalle wie Messing und Kupfer sowie andere Materialien (Kunstharz oder Halbedelsteine) in den Kursgebühren enthalten, sowie alle zwei Wochen 20/30 Gramm Silber. Die Verwendung von Gold oder einer zusätzlichen Silbermenge ist vom Teilnehmer persönlich zu kaufen. 
- Teilnehmer können je nach Öffnungs- und Schließzeit in der Schule bleiben. 
- Der hergestellte Schmuck gehört den Teilnehmern am Ende des Kurses. 

Da die Anzahl der Teilnehmer für den Schmuckkurs begrenzt ist, muss vor dem Absenden einer Bewerbung die Verfügbarkeit des Kurses im gewünschten Zeitraum erfragt werden

Weitere Informationen finden Sie HIER

Für diesen Kurs ist eine nicht rückzahlbare Anzahlung von 10% der gesamten Studiengebühr zum Zeitpunkt der Anmeldung erforderlich. Der Restbetrag muss bei der Ankunft in der Schmuckschule bezahlt werden.


Schmuck

Wochen Kurs - 10% anzahlung
2 164.00€
3 240.00€
4 316.00€
5 391.00€
6 467.00€
7 542.00€
8 618.00€
9 694.00€
10 769.00€
11 845.00€
12 916.00€

PROGRAMM

An unseren Kursen erlernen Sie die gestalterischen, handwerklichen und technischen Grundlagen, um aus verschiedenen Metallen individuelle Schmuckstücke zu fertigen.
Da es möglich ist, Ihrem Projekt eine persönliche Struktur zu geben, die auf Ihren vorherigen Bedürfnissen, Interessen oder Erfahrungen basiert, sind die Beschreibungen der folgenden Kurse lediglich Vorschläge, was getan werden könnte. Die vorgeschlagenen Programme als Richtlinien müssen mit Lehrern und Mitarbeitern weiter besprochen und verfeinert werden, um den spezifischen Bedürfnissen jeden Teilnehmers zu entsprechen. Im Schmuckatelier haben Sie genug Zeit und Raum, um Ihre Ideen zu verwirklichen.

- SCHMUCK UND BASIS DESIGN FÜR ANFÄNGER
Das Ziel dieses Kurses ist es, das Wissen und die Werkzeuge bereitzustellen, die für den Entwurf einer ersten Schmuckkollektion erforderlich sind. Dabei werden grundlegende Techniken der Schmuckherstellung verwendet: Messen/Kontrollieren, Anreissen/Aufzeichnen, Schneiden/Stanzen, Sägen, Feilen/Schmirgeln, Bohren/Fräsen, Walzen, Biegen zweidimensional. Neben den traditionellen Techniken haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Materialien und Techniken zu experimentieren, die für zeitgenössischen Schmuck spezifisch sind.

- ERWEITERTE SCHMUCKTECHNIKEN
Fortgeschrittene Techniken zur Herstellung von sowohl klassischem als auch zeitgenössischem Schmuck, mit besonderem Augenmerk auf Mechanismen, Verschlüssen und Scharnieren, Hohlringen / Armbändern mit Zangen für unterschiedliche Facettenschnitte, Verwendung von Mikro-Flamme und Schweißen.

- OBERFLÄCHENBEHANDLUNG VON METALLEN
Dieses Programm konzentriert sich auf Oberflächenbehandlungen und Veredelungstechniken für verschiedene Metalle wie Kupfer, Silber, Shibuichi und Shakudo. Je nach den spezifischen Eigenschaften jedes Metalls werden Übungen zur Heißvergoldung (Keum Boo) und Kaltvergoldung, Patina und Oxidation, Tintenfischguss und Abdrücke auf einer laminierten Platte durchgeführt.

- HARZJUWELEN
Epoxy ist ein äußerst vielseitiges Material, das häufig in der modernen Schmuckherstellung verwendet wird. Dieses Programm konzentriert sich auf die Herstellung von Juwelen oder Teilen davon mit verschiedenen Harzarten, beginnend mit dem Entwurf und der Konstruktion einer Form für den eigentlichen Gießprozess sowie den verschiedenen Techniken des Schließens, Farbgebens, der Oberflächenbehandlung und der Endbearbeitung.

-  MIT MATERIALIEN EXPERIMENTIEREN
Dieses Programm konzentriert sich auf das Experimentieren und Erkunden von Materialien und Formen. Was passiert mit einer Form, wenn sich das Material ändert? Welche Werkzeuge und Techniken werden benötigt, um ein Material zu bearbeiten? Das Programm zielt auf die Herstellung von Juwelen und / oder Gegenständen, die mit anderen Materialien als den klassischen Schmuck hergestellt werden. Ungewöhnliche Metalle, Kunststoffe, Holz, Papier und Stoffe werden unter Berücksichtigung ihrer Eigenschaften und ihrer Vielseitigkeit ausgewählt, aufbereitet und verarbeitet, um eine Schmuckkollektion zu entwerfen und herzustellen.

- TEXTILE TECHNIKEN MIT METALL
Stoffe und Edelmetalle scheinen ein totaler Gegensatz zu sein, aber trotz ihrer offensichtlichen Unterschiede haben sie ähnliche Eigenschaften, sind beide flexibel und elastisch und können gedehnt und manipuliert werden. Bleche und Drähte eignen sich für eine Reihe von textilen Techniken wie Strickwaren, Häkeln und Weben. In diesem Programm werden die verschiedenen geeigneten Methoden zum Erstellen von Schmuck vorgestellt und vermittelt. Zu Beginn werden die grundlegenden Techniken vermittelt und dann eine Reihe von Stücken entworfen und erstellt.

- EDELMETALLE UND LEGIERUNGEN
Dieser Kurs vermittelt Kenntnisse über Edelmetalle und Legierungen. Die Eigenschaften dieser Materialien werden untersucht und Schmuck wird geschaffen, indem verschiedene Metalle wie Silber, Gold, Eisen, Cortenstahl, Kupfer, Messing, Shibuichi, Shakudo und Zinn kombiniert werden. Besonderes Augenmerk wird auf die Anwendung spezifischer Schweißtechniken und auf die Untersuchung von Heißverbindungen (Schweißen) und Kaltverbindungen (Nieten) gerichtet.

Fragen Sie nach Informationen

Jetzt Anmelden